Bitte beachten Sie: Phrase-Lock USB-Keys werden als individuelle Unikate hergestellt und mit einem vordefinierten Hauptschlüssel ausgeliefert. Um Backups herzustellen, ist es unbedingt notwendig, den Hauptschlüssel zu tauschen. Der Hauptschlüssel selbst wird beim Verschlüsselungsvorgang errechnet und sollte sicher aufbewahrt werden. Solange Sie ein aktuelles Backup mit dem dazu passenden Hauptschlüssel haben, können Sie im Falle des Verlustes von Telefon oder USB-Key jederzeit neu beginnen.
 
Hinweis: Es hat sich in der Praxis als sehr nützlich erweisen, als Hauptschlüssel einen QR-Code zu verwenden, der in Folge eingescannt wird. QR-Code Generatoren finden Sie leicht im Internet, wo für jeden Geschmack etwas dabei ist. Drucken Sie den QR-Code aus und legen Sie ihn an einem sicheren und geschützten Ort ab.
USB-Key verschlüsseln
In das abgebildete Menü gelangen Sie über
„Einstellungen – USB-Key verschlüsseln“ im Block „Sicherheit & Services“.
Geben Sie die Basis zu Ihrem Hauptschlüssel ein. Alternativ können Sie den Hauptschlüssel auch mit dem Kamerasymbol rechts oben einscannen. Es ist Ihnen überlassen, welche Methode Sie vorziehen.
 
Anschließend tippen Sie bitte auf „Jetzt Verschlüsseln“. Aus der Eingabe wird jetzt ein Schlüssel mit der Länge von 256 Bit errechnet und der Austauschprozess startet!
Bitte stellen Sie sicher, dass der USB-Key in Reichweite ist, damit der Hauptschlüssel übertragen werden kann. Es werden alle bestehenden Daten mit dem neuen Hauptschlüssel neu verschlüsselt. Das kann bei vielen Daten einige Sekunden dauern und Sie sollten den Vorgang nicht unterbrechen.
 
Anschließend sehen Sie eine Meldung, die Ihnen berichtet, wie der Vorgang beendet wurde. Lesen Sie bitte aufmerksam den Hinweis! Sollten Sie Probleme haben oder nicht wissen, was die Meldungen zu bedeuten haben, kontaktieren Sie bitte unseren Support, bevor Sie weitere Schritte unternehmen.
 
Hinweis: Den Hauptschlüssel können Sie so oft ändern und tauschen, wie Sie möchten, wenn Ihnen der alte nicht mehr sicher erscheint. Sie müssen nur bedenken, dass dann Backups, die mit einem älteren Hauptschlüssel erstellt wurden, nicht mehr wiederhergestellt werden können.
Backup erstellen
Wenn das Tauschen des Hauptschlüssels positiv abgeschlossen wurde, sehen Sie, dass das Backup-Menü nun verfügbar ist. Jetzt sind Sie in der Lage, ein Backup zu erstellen.
Tippen Sie auf das Menü wie angezeigt. Es öffnet sich die nächste Maske und Sie können den Hinweis lesen, bevor Sie auf „Backup erstellen“ tippen.
 
Wenn Sie das Backup letztlich erstellt haben, sehen Sie es als verschlüsselten Text. Im nächsten Schritt geht es darum, dieses Backup zu sichern. Android- und iOS-Geräte zeigen hierbei unterschiedliche weiterführende Menüs, die aber zum gleichen Ergebnis führen, nämlich, dass das Backup gesichert wurde.
 
Tippen Sie jetzt bitte auf das Upload-Symbol wie angezeigt.
Sichern mit iOS
Bei iOS-Geräten können Sie ggf. zwischen einem vorhandenen Cloud-Service oder einer anderen App wählen, die es Ihnen ermöglicht, das Backup als Textdatei zu sichern. Sie können das Backup auch als Email an sich selbst versenden. Die Nutzung eines Cloud-Service ist keine Voraussetzung für das Erstellen von Backups. Jedes Programm und jede App auf Ihrem Telefon, das in der Lage ist, eine Textdatei zu verarbeiten, kann zum Sichern von Backups herangezogen werden.

Welchen Service oder welche App Sie für Ihre Backups verwenden, ist Ihnen überlassen. Wir halten Cloud-Services in diesem Fall für unbedenklich, weil die Backups durch Ihren individuellen Hauptschlüssel bestmöglich geschützt sind und nur von Ihrem Telefon in Zusammenarbeit mit Ihrem USB-Key wieder entschlüsselt werden können.

Sichern mit Android
Das von Android bereitgestellte Menü zum Sichern Ihrer Backups sieht nicht nur etwas anders aus, es bietet mitunter auch mehr Möglichkeiten. Wenn Sie z.B. eine SD-Karte einstecken können, lassen sich Ihre Backups darauf schreiben.
 
Wie bei iOS, obliegt es ganz Ihrer persönlichen Vorliebe, wie Sie Ihre Backups sichern möchten.